Logo

GLG Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH (Wettbewerbsbeitrag 2011)

Branche: Gesundheits- und Sozialwesen, 1806 Mitarbeiter

Highlights:


„GLG – Bikes für Pendler“

Die GLG – Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH ist ein, durch die Landkreise Barnim und Uckermark sowie die Stadt Eberswalde getragenes, Gesundheitsunternehmen, zu dem vier Krankenhäuser an den Standorten Eberswalde, Angermünde und Prenzlau gehören. Außerdem zählen zur GLG zwei medizinische Versorgungszentren, ein ambulanter Pflegedienst, eine ambulante Rehabilitation und eine Gesundheitszentrum Verwaltungsgesellschaft.

Als Mitglied im „Deutschen Netz Gesundheitsfördernder Krankenhäuser gem. e. V.“ sieht sich die GLG – Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH besonders in der Pflicht, über den Versorgungsauftrag der Krankenhäuser hinaus, aktiv und präventiv auch die Gesundheit der eigenen Mitarbeiter zu fördern.
Darüber hinaus agiert das Unternehmen nach all seinen Möglichkeiten mit einem hohen Umweltbewusstsein. Die Verwendung von solarer Energie sowie der jährlich erscheinende Umweltbericht sind nur einige Beispiele für die Bestrebungen der Geschäftsführung, auch hierbei Verantwortung und Transparenz wahrzunehmen.

Gut ein Drittel der 2.412 Mitarbeiter (2010) des Unternehmens pendelt zum Arbeitsort. Viele nutzen den eigenen PKW oder haben längere Wartezeiten an Bushaltestellen in Kauf zu nehmen. Durch das Projekt „GLG – Bike“ sollen Mitarbeiter ermuntert werden, das Auto stehen zu lassen und nach Möglichkeit die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen. Für den Weg zum Arbeitsort stellt die GLG kostenlos Dienstfahrräder zur Verfügung, d. h. jeder Pendler mit Bedarf auf ein Rad kann ein personengebundenes Dienstrad beantragen. Derzeit verfügt das Unternehmen über 100 Dienstfahrräder.

An den Bahnhöfen aller Krankenhausstandorte in Eberswalde, Angermünde und Prenzlau werden abschließbare Fahrradunterstände errichtet, die den Mitarbeitern als Parkmöglichkeit für ihre Räder kostenlos zur Verfügung stehen. Der erste Fahrradunterstand wurde im Dezember 2010 am Eberswalder Bahnhof in Betrieb genommen. Dieser wurde im August 2011 erweitert, so dass den Mitarbeitern nun 100 m2 Fläche zum sicheren Abstellen der Dienstfahrräder, wie auch ihrer privaten Räder, zur Verfügung steht. Auch der Unterstand am Angermünder Bahnhof ging im August 2011 in Betrieb. Noch im selben Jahr wird am Prenzlauer Bahnhof ein abschließbarer Unterstand errichtet.






LogoGLG Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH
Rudolf-Breitscheid-Str. 36
16225 Eberswalde
http://www.glg-mbh.de

Henriette Schubert
henriette.schubert@glg-mbh.de