Logo

Windwärts Energie GmbH (Wettbewerbsbeitrag 2011)

Branche: Erbringung von sonstigen Dienstleistungen, 103 Mitarbeiter

Highlights:


Mobilitätskonzept für die Windwärts Energie GmbH

Einführung:
Die Windwärts Energie GmbH ist ein international tätiges Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien. Kerngeschäft ist die Entwicklung, die Finanzierung sowie die Betriebsführung von Projekten in den Geschäftsfeldern Windenergie, Photovoltaik und Biogas. Als Emissionshaus bietet sie finanzielle Beteiligungen an ihren Projekten. Das Unternehmen mit Sitz in Hannover beschäftigt zurzeit 103 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und hat Tochterunternehmen in Frankreich, Griechenland und Italien.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1994 realisierte die Windwärts Energie GmbH 127 Windenergie- und 29 Photovoltaikanlagen sowie eine Biogasanlage mit einer Gesamtleitung von 236 Megawatt (MW) und einem Investitionsvolumen von 350 Millionen Euro. Die Jahresstromproduktion dieser Anlagen beträgt rund 475 Millionen Kilowattstunden. Dies entspricht dem Strombedarf von rund 158.000 privaten Haushalten.

Insbesondere vor dem Hintergrund des stetigen Wachstums der Windwärts Energie GmbH, der Ausweitung ihrer Tätigkeiten auf nationaler und internationaler Ebene und in der Folge steigender Mobilität ihrer Mitarbeiter wurde im Rahmen der Teilnahme am Projekt Ökoprofit im Jahr 2009/ 2010 ein Mobilitätskonzept entwickelt, das einen Baustein in einer umfassenden Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens darstellt. Ziel des im November 2009 beschlossenen Konzeptes ist der Aufbau eines Mobilitätsmanagements, mit dessen Hilfe sich die durch die geschäftliche Reisetätigkeit erzeugten (CO2-) Emissionen entweder gezielt vermeiden oder durch Verlagerung minimieren bzw. durch Kompensation ausgleichen lassen.

Das betriebliche Mobilitätskonzept besteht aus einem Bündel an Einzelmaßnahmen, die zurzeit umgesetzt werden. Die Maßnahmen bieten den Mitarbeitern verschiedene Möglichkeiten und Angebote, ihre eigene Mobilität im Rahmen der Tätigkeit für das Unternehmen nachhaltig zu gestalten. Sie stehen allen Mitarbeitern zur Verfügung, Schwerpunkte werden mit Blick auf die individuelle Tätigkeit im Unternehmen für einzelne Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bzw. Geschäftsbereiche (z.B. Auslandsreisetätigkeit) gesetzt. Ein wichtiges Element des Konzeptes sind dabei Maßnahmen, die den täglichen Arbeitsweg betreffen.

Ausgangslage:
Derzeit kommt etwa ein Drittel der 103 Beschäftigten ganzjährig mit dem Fahrrad ins Büro, etwa 10 % nutzen private PKW, die übrigen kommen zu Fuß oder nutzen den ÖPNV. In den schnee- und eisfreien Monaten erhöht sich die Zahl der Radfahrer auf über 50 %. Fahrten im Stadtgebiet werden üblicherweise mit dem Fahrrad oder per ÖPNV erledigt. Mit Blick auf den Umzug des Firmensitzes im Jahr 2010 innerhalb Hannovers wurden gezielt Räumlichkeiten in zentraler Lage und mit guter Anbindung an den ÖPNV gesucht und gefunden.

Seit Frühjahr des vergangenen Jahres wird den Mitarbeitern einmal jährlich ein kostenlose Fahrradinspektion angeboten. Dieses Angebot wird von etwa einem Drittel der Beschäftigten genutzt. Am Firmenstandort selbst steht allen Mitarbeitern eine Duschmöglichkeit zur Verfügung.

Maßnahmen:
Die Entwicklung eines betrieblichen Mobilitätskonzeptes für die Windwärts Energie GmbH baute auf dem bisherigen Mobilitätsverhalten der Mitarbeiter auf und enthält eine Vielzahl von Einzelmaßnahmen, die die bestehenden Ansätze gezielt erweitern und ergänzen. Geplant sind und teilweise schon in der Umsetzung befinden sich folgende Maßnahmen:

- Angebot einer durch das Unternehmen finanzierten Fahrradinspektion (2010/2011),
- Schaffung von Duschmöglichkeiten am neuen Firmensitz (2010),
- Anschaffung von zwei Diensträdern und Lastanhänger nebst Leihsystem (sobald die Tiefgarage am Firmensitz fertiggestellt ist),
- Mitgliedschaft des Unternehmens in einem Verkehrsverein, der sich für umwelt- und sozialverträgliche Mobilität engagiert (2010).

Diese fahrradspezifischen Maßnahmen sind Teil eines umfassenden Mobilitätskonzeptes. Weitere Maßnahmen sind u.a.:
- Implementierung einer CO2-Buchhaltung (2011),
- Kompensation der CO2-Emissionen aus geschäftsbedingtem PKW-, Bahn- und Flugverkehr in einem eigenem Projekt oder über Anbieter (2012)
- Eco- und Sicherheits-Fahrtrainings (2010/2011),
- Schaffung eines verbindlichen Kriterienkatalogs für die nachhaltige Beschaffung von Firmenwagen (2010),
- Bedarfsabfrage zur Einführung eines Jobtickets (jährlich).

Ausblick:
Die im Rahmen des betrieblichen Mobilitätskonzeptes beschlossenen Maßnahmen haben in ihrer Gesamtheit zum Ziel, die durch die geschäftliche Reisetätigkeit der Mitarbeiter erzeugten Emissionen der Windwärts Energie GmbH zu verringern oder zu kompensieren. Durch die möglichst weitgehende Einsparung der verkehrsbedingten Emissionen erzielen sie einen Umweltnutzen. Darüber hinaus fördern sie auf Seiten der Mitarbeiter die Auseinandersetzung mit dem eigenen Mobilitätsverhalten. Und nicht zuletzt wirken sie sich positiv auf die Gesundheit der Beschäftigten aus.





LogoWindwärts Energie GmbH
Hanomaghof 1
30449 Hannover
http://www.windwaerts.de

Bernd Jojade
bernd.jojade@windwaerts.de